Philips Lumea Precision Plus : Zwei weitere Behandlungen

Ja, inzwischen habe ich bereits zwei weitere Behandlungen hinter mir. Wer noch mal meine erste Behandlung nachlesen möchte findet sie hier.

In dem ersten Bericht habe ich ja über meine Beinbehandlung geschrieben. Diese habe ich inzwischen einmal wiederholt und am kommenden Mitwoch bin ich bereits mit meiner 3. Behandlung dran.
Was es bis jetzt gebracht hat ? Unglaublich viel !
Bereits nach der ersten Behandlung habe ich in der ersten Woche eine Reduzierung des Haarwuchses bemerkt. Ein bisschen weniger musste ich dann (ich berichtete) auch bereits rasieren. In der zweiten Woche war es dann bereits deutlich weniger. Anscheinend hatte ich an einer Stelle ausversehen nicht richtig „geblitzdingst“ und so sah ich einen massiven Unterschied : Da, wo ich anscheinend nicht ordentlich behandelt hatte (ich musste bei meiner ersten Behandlung ja einmal länger unterbrechen, weil ich mit der Akkuladung nicht hingekommen war und hatte, dummerweise, auch nicht wie in der Beschreibung als Hilfe vorgeschlagen weissen Kajal zum markieren genutzt) wuchsen die Haare richtig arg weiter, während drumherum fast schon ein kompletter „Kahlschlag“ herrschte. Ich war jedenfalls begeistert, dass ich zu diesem Zeitpunkt fast schon gar nicht mehr rasieren musste, denn es spart doch wirklich eine Menge Zeit wenn man nicht jeden 1. bis 2. Tag Morgens noch die Beine rasieren muss. Besonders dann, wenn man sich, so wie ich zu dem Zeitpunkt, gerade im Urlaub befindet und somit noch besser die freie Zeit und Strand und Wasser geniessen kann ! 🙂
Inzwischen habe ich also auch schon die 2. Behandlung hinter mir und inzwischen heißt es noch weniger rasieren. 🙂 Die Beine sind wirklich schon sehr lange wirklich schön glatt und ich greife vielleicht noch einmal in der Woche zum Rasierer um wirklich nur kleinere „Unebenheiten“ auszumerzen. Ich LIEBE den Philips Lumea Precison Plus jedenfalls jetzt schon und mag ihn wirklich nicht mehr hergeben ! 🙂 

Wie ich auch in dem ersten Bericht schrieb, habe ich mich tatsächlich mit dem Lumea auch an die Achseln gewagt. Die haben inzwischen auch bereits (seit gestern) zwei Behandlungen hinter sich. Die erste Behandlung war ein wenig unangenehm. Wirklich nicht schlimm, aber halt auch ein wenig überraschend, weil ich die Behandlung an den Beinen ja als gar nicht schlimm empfand. An recht vielen Stellen unter den Armen war es unangenehm heiß. Klar, wirklich verwunderlich ist das ja nicht, weil dort die Haut ja doch um einiges dünner ist als an den Beinen. Es war auch noch gut auszuhalten, aber ich befürchte, einigen empfindlicheren Leuten als mir wäre es schon schmerzhaft vorgekommen. Da die zu behandelnde Fläche aber nicht sehr groß ist, fande ich es jetzt auch nicht weiter schlimm – zumal ich mich ja auch auf das Ergebnis gefreut habe. 😉
In den zwei Wochen zwischen der ersten und der zweiten IPL Behandlung wurde der Wuchs auch unter den Achseln weniger (und weicher) und ich musste schon seltener rasieren. Bei den Beinen hatte ich jedoch, so empfinde ich es zumindest, ein besseres Ergebnis in den ersten zwei Wochen. Aber wirklich etwas dazu sagen kann ich ja sowieso erst, wenn ich sehe wie es jetzt nach der 2. Achsel – Behandlung aussehen wird. Zumal ich die Beine auch einfacher zu behandeln finde. Ich muss aber auch sagen, dass ich die gestrige Achsel – Enthaarung kaum weh tuend / als zu heiß empfand. Vielleicht liegt das auch daran, wie schnell man es nach der warmen Dusche macht ?! Gestern habe ich es nämlich schneller nach der Dusche gemacht als das letzte mal und mein Körper war noch allgemein wärmer vom Wasser.

Fazit : Ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt wie es mit dem Langzeittest weiter gehen wird. An den Beinen bin ich jedenfalls schon sehr überzeugt. Und die Achseln werden es mich sicherlich auch noch. Schon jetzt mag ich den Lumea Precision Plus nicht mehr hergeben. Er spart mir bereits nach so kurzer Behandlungsdauer eine Menge (Rasur-)Zeit.

JeeJee

2 Comments

  1. Hallo,

    wie sieht es heute aus? Würd mich sehr interessieren, ob du zufrieden bist. Da ich das Gerät auch gekauft habe und es bald ausprobieren will, will ich mich noch mal abichern 🙂

    LG

    • Hallo Elena,

      ich bin ein wenig zwiegespalten. Auf der einen Seite bin ich wirklich begeistert, aber auf der anderen Seite auch ein wenig enttäuscht weil ich für das Geld und den Versprechungen doch ein wenig mehr erwartet hätte. Trotz allem denke ich, dass ich den Lumea wirklich nicht mehr missen will. Allerdings habe ich auch nicht so viel Geld dafür hingelegt….
      Genaueres kannst Du aber die Tage noch mal ausführlicher hier im Blog lesen, denn ich hatte sowieso noch vor dazu etwas zu schreiben. Ich denke nämlich das die übliche Langzeittestzeit, so wie sie überall steht, nicht ausreichend ist. Da sind die Ergebnisse noch zu positiv.

      LG

Schreib mir was Du denkst - ich freu mich über Kommentare !