Thuskia – Ein Taschenlabel was man im Auge behalten sollte

image001

Heute möchte ich Euch mal ein Taschenlabel vorstellen auf das es sich wirklich lohnt ein Auge zu werfen.
Wie man ja sicherlich schon mitbekommen konnte liebe ich schöne Taschen. Typisch Frau vermutlich. 😉 Dabei mag ich besonders hochwertige Ledertaschen. In den letzten Jahren zogen deshalb einige Liebeskind – Taschen bei mir ein. Allerdings schwindet an denen momentan ein wenig mein Interesse und ich gehe deswegen auch immer mal wieder gerne auf die Suche nach anderen Labels. Dabei bin ich vor einiger Zeit auf Thuskia gestossen.

Ich muss ja sagen das ich bei Marken die ich noch nicht kenne recht kritisch bin und auch nicht wirklich bereit bin direkt eine höhere Summe für etwas auszugeben bei dem ich nicht weiss wie die Qualität ist. Deswegen würde ich mir wohl auch so nie eine Lederhandtasche bestellen bei der ich die Qualität nicht kenne. Bei Thuskia lachten mich aber nicht nur die Handtaschen an sondern z.B. auch direkt ein Kosmetiktäschchen. Deswegen habe ich mir eins bestellt – und als es ankam war ich wirklich sehr begeistert ! 🙂

Thuskia1Leider war es an dem Tag etwas dunkel und deswegen erkennt man hier die Farbe nicht so richtig.
(Im Übrigen verliebte ich mich direkt in die Tasche aus der Werbung 😉 )

Thuskia2Hier bekommt man schon einen besseren Eindruck von der Farbe.

Thuskia4

Das hübsche Innenleben des Täschchens.

Nennt mich komisch, aber ich liebe den Geruch von gutem neuen Leder. Die Haptik, das Aussehen. Aber auch das Aussehen was es mit der Zeit bekommt – in der Zeit in der man mit einer Tasche etwas erlebt hat. Dazu ist mir natürlich eine gute Verarbeitung wichtig. Wie eine Naht sitzt, wie der Reissverschluss eingearbeitet ist, etc. Und all das stimmt wirklich bei Thuskia !
Was vielleicht für andere nicht wichtig ist, aber für mich auch irgendwie dazu kommt : Die Kundenfreundlichkeit. Auch dabei gab es hier nichts zu meckern : Super – schneller Versand und sehr, sehr netter Kontakt.
Mit anderen Worten : Das Täschchen hat mich neugierig auf mehr gemacht.

Wer steckt hinter Thuskia ? Gibt es regelmässige Kollektionen ? Wie wird produziert ?

Seit 2007 entwirft Modedesignerin Bettina Steffens unter dem Namen Thuskia Taschen. Dabei handelt es sich um Unikate und Kleinserien die in Handarbeit von kleinen Familienbetrieben in Deutschland  und Italien gefertigt werden.
Unikate und Kleinserien ? Da lächelt mein Herzchen natürlich sehr, denn wer kennt es nicht : Man mag gerne Sachen haben die nicht jeder hat, die vielleicht auch nicht in zu großen Massen hergestellt wurden. Was übrigens auch einer der Gründe ist warum ich nicht mehr so sehr von Liebeskind verzaubert bin wie ich es mal war.
Faire Arbeitsbedingungen und umweltschonende Produktionsprozesse sind ein wesentlicher Teil der Thuskia Firmenphilosophie.
Thuskia Taschen sind geradlinig und zugleich feminin designt. Damit kommt die Schönheit des Leders ohne viel Schnick – Schnack zur Geltung. Genau so wie ich es mag – und genau so wie eine Tasche sein muss wenn man viele, viele Jahre an ihr Spaß haben will und sie gerne wieder nach zig Jahren heraus holt.
Die Funktionen der Taschen sind gut durchdacht : Viele Thuskia Taschen können mit kurzem oder langem Gurt getragen werden. Oder aber auch ein Highlight der Thuskia Kollektionen : Die Wendetaschen, die in verschiedenen Größen, Farb- und Ledervarianten erhältlich sind.
Thuskia Taschen sind nicht nur farbenfroh, sondern es gibt sie auch in vielen verschiedenen Varianten : Als Beuteltaschen, Shopper, Messengerbags und Clutches. Für jeden sollte also was dabei sein wenn er gerne funktionelle Ledertaschen mag.
Bettina Steffens kennt die Modebranche seit vielen Jahren und weiss genau was sie tut. Sie war viele Jahre im Luxus – Segment tätig – u.a. für Escada, Bogner, Toni Gard und Pollini.
Inspirationen holt sich Bettina Steffens in unterschiedlicher Weise. Mal ist es ein tolles Leder was sie sieht und das sie zu einem bestimmten Taschentyp inspiriert. Oder sie hat einen bestimmten Taschentyp im Kopf und sucht so lange danach bis sie das Leder gefunden hat was dafür das Richtige ist. Oft ist es aber auch einfach „nur“ Experimentierfreude wenn sie ungewöhnliche Farben zusammenstellt die man so vielleicht gar nicht kombiniert hätte und es so aber einem schlichten Taschenmodell genau den richtigen Kick gibt.
Regelmässige Kollektionen gibt es in dem Sinne nicht. Es ist tatsächlich eher eine spontane Sache. Wenn Bettina eine neue Idee hatte, das richtige Leder gefunden hat und die Form nach dem letzten Feinschliff passt, dann gibt es wieder etwas Neues. Allerdings muss dafür auch etwas anderes weichen, denn die Kollektion soll klein und exklusiv bleiben.

THUSKIA_JeeJee3

image002Thuskia_20120510 16411
Schaut doch mal bei Thuskia rein : Diesen Monat sind auch wieder ein paar sehr hübsche neue Modelle (auch weniger farbenfrohe als die hier abgebildeten, wenn Ihr es lieber etwas „neutraler“ mögt) hinzugekommen.
Wenn Ihr nicht online bestellen wollt : Vielleicht habt Ihr ja das Glück und wohnt in einer Stadt in der es die Thuskia Taschen bereits in ausgewählten Fachgeschäften gibt ?! U.a. gibt es sie bereits bei „lieblingsstueck“ in München, „La Speranza“ in Freiburg, „Bossa Nova“ in Luzern und „Bieri“ in Zürich.
Die Endverkaufspreise einer Tasche liegen in einer Spanne von 79€ – 349€. Kosmetiktäschchen und Co gibt es natürlich schon ein wenig günstiger.

Schaut Euch ruhig mal nach Thuskia – Taschen um – es lohnt sich ! Versprochen ! 🙂

JeeJee

2 Comments

  1. Kannte ich bisher nicht. Toller Tipp. Die Kollektion gefällt mir. Ich werde die Marke etwas näher untersuchen. Sieht frisch aus.

  2. Freut mich das Du vielleicht eine neue Marke für Dich / Euch entdeckt hast !

    Liebe Grüße,
    Sylvia

Schreib mir was Du denkst - ich freu mich über Kommentare !