Eine tolle vegane Alternative zur Bepanthen

Bepanthen. Wer kennt sie nicht und braucht sie nicht regelmäßig ? Spätestens dann wenn der erste Herbstschnupfen da ist und die Nase vom vielen putzen nur noch wund ist.
Bepanthen ist sowas wie das Synonym für Wund – und Heilsalbe wie es Tempo für Taschentücher oder Labello für Lippenpflegestift ist.

Bepanthen enthält Wollwachs. Deswegen suchte ich nach einer Alternative. Was sich erst als etwas schwierig heraus stellte, wurde dann doch ganz einfach – und ich bin im nachhinein sehr begeistert das ich umgestiegen bin.

 

20161020_122125DM führt unter der Eigenmarke „Babylove“ eine tolle Wundschutzcreme.

Wer dabei zu erst an einen wunden Kinderpopo denkt…ja, mir ging es auch erst so. 😉 Aber dann dachte ich mir „Was soll meiner Nase schaden, wenn es einen weichen Babypopo machen kann ?!“ 😉 und probierte es aus. Zumal der Preis mit 2,25€ für 100ml sich doch wirklich sehen lassen kann. Dafür bekommt man aber keine Bepanthen. 😉

Nun habe ich die Creme schon einige Monate in Verwendung und bin wirklich begeistert. Da sie kein Wollwachs als Inhaltsstoff hat ist sie nicht so extrem – fettig wie andere Cremes mit Wollwachs. Das gefällt mir gut, denn so wird man sie auch mal wieder eher los, wenn man das möchte. Bei Bepanthen muss man ja mitunter etwas kämpfen wenn man sie versucht abzuwaschen.
Der Geruch ist recht dezent – trotz Nachtkerzenöl.
Ich habe eine eher empfindliche Haut was Kosmetika und Co betrifft. Mit der Ultra Sensitive Panthenol Wundschutzcreme kein Problem. Sie ist getestet und empfohlen vom Deutschen Allergie – und Asthmabund – deswegen auch das grüne Label oben rechts auf der Tube.
Was mich bei der Creme der anderen Marke auch immer so gestört hat : Ich weiß ja nicht wie es Euch geht, aber irgendwann war meine Tube immer so weit das sie an „Quetschstellen“ kleine Löcher bekam aus der dann Creme an Stellen rauskam wo ich keine raus haben wollte. (Schafft das noch wer oder bin ich damit etwa alleine ???) Das kann mir bei der Babylove auch nicht mehr passieren. Sie ist sowieso wesentlich einfacher aus der Tube zu bekommen und somit auch noch deutlich praktischer.

Wie bereits weiter oben erwähnt : Inzwischen benutze ich die Creme schon einige Monate – und bin schwer begeistert. Wir haben jetzt einiges gemeinsam durch. 😉 Angefangen von Schürfwunden bis hin zur Herbsterkältung. Gerade bei letzterer wollte ich gar nicht glauben was sie schafft, denn so schnell hatte ich bis jetzt mit keiner anderen Creme meine Nase wieder heile !

Und was mir natürlich am allerallerbesten gefällt : Sie ist, wie ich es wollte, vegan. 😉

Nein, ich bekomme kein Geld oder sonstiges von DM für diesen begeisterten Post 😉 – er ist einzig und allein auf meinem Mist gewachsen weil ich wirklich froh bin die Creme gefunden zu haben. Ich war wirklich skeptisch und habe nicht viel erwartet, weil ich von Bepanthen immer recht überzeugt war, aber ich wollte etwas ohne Wollwachs probieren und kann es immer noch nicht fassen dass es zu so einem guten Preis ein so tolles veganes Produkt gibt. Probiert es ! 🙂