Blogger schenken Lesefreude 2017 – Einen schönen Welttag des Buches !

Es ist soweit : Der 23. April ist da – und damit endlich der diesjährige Welttag des Buches und die wundervolle Aktion „Blogger schenken Lesefreude„. 🙂

Ich habe mir, wie die Jahre zuvor in denen ich teilgenommen habe, darüber Gedanken gemacht welches Buch ich im vergangenen Jahr sehr gerne gelesen habe und von dem ich gerne möchte das noch mehr Leute davon erfahren. Dieses Buch habe ich dann extra noch mal für einen von Euch besorgt.
Was es geworden ist ?

Ethan Hawke: „Regeln für einen Ritter“

Ethan Hawke kennen viele als Schauspieler, aber nicht als Autor. Dabei hat er vor „Regeln für einen Ritter“ bereits zwei Bücher rausgebracht (die ich übrigens auch sehr mochte).
Das er tiefsinnig schreiben kann, konnte man aber auch in der „Before Sunrise„-Trilogie erleben, denn die Dialoge dort schrieb er mit.
In „Regeln für einen Ritter“ geht es um Einsamkeit, Dankbarkeit, Freundschaft, Ehrlichkeit, Gerechtigkeit, Liebe, Tod und noch so viel mehr – Dinge auf die es im Leben eben wirklich ankommt.
Das Ganze ist wunderbar in einer Geschichte verpackt, in Handbuchform, schönen Zeichnungen und Lesebändchen. Das kleine Buch ist wirklich ein Juwel.

Ab heute, 23. April, bis zum 30. April, 23:59 Uhr könnt Ihr mitmachen und das Buch bei mir gewinnen.

Was Ihr tun müsst ?
Kommentiert diesen Blogpost warum Ihr „Regeln für einen Ritter“ gewinnen möchtet und ob Ihr bereits wusstet das Ethan Hawke auch Schriftsteller ist.
Vergesst dabei nicht eine gültige E-Mail-Adresse zu hinterlassen – denn sonst kann ich Euch im Gewinnfall ja nicht benachrichtigen.
Kommentare die bis zum 30. April 2017, 23:59 Uhr eingehen nehmen teil. Teilnehmer danach können leider nicht mehr berücksichtigt werden.
Es kann jeder nur einmal teilnehmen.
Die Gewinner werden so schnell wie es mir zeitlich möglich ist ausgelost und sowohl hier auf dem Blog verkündet als natürlich auch per mail benachrichtigt. Spätestens bis zu dem in der mail angegebenen Datum muss sich dann bei mir mit der Adresse, wo das Buch hingeschickt werden soll, zurück gemeldet werden. Ansonsten werde ich das Buch erneut unter den Teilnehmern verlosen.
Die Versandart des Buches bleibt mir überlassen. Für einen Verlust auf dem Postweg kann ich leider keine Haftung übernehmen. Bis jetzt ist aber immer alles gut gegangen. 😉
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Eure Daten werden natürlich nur für das Gewinnspiel genutzt.

Ich wünsche Euch einen wundervollen Welttag des Buches und viel Spaß bei der wundervollen „Blogger schenken Lesefreude“ – Aktion ! 🙂

End the stigma !

Wer mir auf Instagram folgt hat es die Tage wohl mitbekommen: Ich habe bei der Aktion #endthestigma mitgemacht.

Die Aufrufe dieses Beitrages waren höher als sonst. Aber was vor allen Dingen offensichtlich war : Die Reaktionen. Ich bekam mehrere private Nachrichten von Leuten die selber von psychischen Erkrankungen betroffen sind, aber sich auf Grund der Stigma nie trauen würden was zu sagen. Von Leuten die mir für meinen Mut dankten und vor allen Dingen auch baten noch einen Blogbeitrag über das Thema zu schreiben – und nicht „nur“ auf Instagram darauf aufmerksam zu machen.

Ehrlich ? Ich hatte nicht mit so einer (hohen) Reaktion gerechnet. Mir selber war gar nicht klar wie sehr das Thema immer noch tabuisiert wird – und das, obwohl ich selber zwei Tage überlegt habe ob ich überhaupt an der Kampagne bei Instagram teilnehmen will. Und gerade deswegen kommt hier auch noch ein Blogeintrag zu dem Thema.

 


Ich hatte es schon bei Instagram geschrieben: Wenn man mich heute kennen lernt wird man von den oben genannten Dingen nichts mehr wirklich an mir feststellen. Selbst die Selbstverletzungsnarben sind verblast und diese eine furchtbare, die mich aber auch gleichzeitig immer daran erinnern wird dass es NIE einen Grund gibt sich selber zu verletzen weil andere Dir gegenüber die Arschlöcher waren, fällt auch immer weniger auf. Vermutlich würde jemand der sie sieht nicht mal auf die Idee kommen woher sie stammt. Um so mühsamer ist es eigentlich auch immer Menschen die man näher kennenlernt an seine Vergangenheit zu lassen. Sollte es irgendwann zu Gesprächen in solche Richtungen kommen (und wie ich feststellte wird es das irgendwann meistens doch, weil es eben auch ein Abschnitt in meinem Leben war), dann werde ich immer ganz groß angeschaut und man kann es nicht glauben. Die Frau, die jetzt vor einem sitzt, die hat offensichtlich mit all dem da oben nichts mehr wirklich zu tun.

Natürlich bin ich auch weiterhin eine „Highly Sensitive Person„, aber ich habe gelernt damit umzugehen. Und natürlich wird man eine Posttraumatische Störung auch nie wirklich ganz los, aber sie verfolgt mich nicht mehr. Und wenn doch, dann so das es im Maximalfall nur mein Mann ein wenig(!) mitbekommt.

Die Selbstverletzungen kamen vom Trauma. Die Essstörung ebenfalls. Sie war auch nicht unbedingt das was man als „klassische Essstörung“ ansieht – schon alleine das hätte alle hellhörig machen können. Können. Vielleicht auch sollen. Hat es aber nicht. Leider hat es lange gedauert bis ein Therapeut mir endlich mal helfen konnte. Das der Trauma-Auslöser die ganze Zeit präsent war, hat es sicherlich auch für die Therapeuten schwer gemacht. Trotz allem bin ich der Meinung das es ein wirklich guter Therapeut hätte merken müssen. Der ein oder andere auf Grund von Geschichten die sich zutrugen sogar noch eher als der andere. Aber nunja, ich kann es heute nicht mehr ändern. Außerdem bringt es nichts in der Vergangenheit zu leben, sondern nur wenn man im „Hier und jetzt“ lebt. Auch eines dieser Dinge die ich in der DBT Therapie gelernt habe. Eine Therapie die, meiner Meinung nach, immer noch völlig unterschätzt wird und die für so viele verschiedene Formen von psychologischen Erkrankungen sicherlich ungemein nützlich wäre.
Achtsamkeit. Ein magisches Wort. Und so unheimlich wichtig.

Suizid kann verhindert werden ! Und das sage ich als Überlebende.
Eine gute Therapie kann Leben schützen und ein wunderbares „neues“ Leben ermöglichen.

 

Bitte seht und hört hin wenn Menschen in Eurer Nähe Probleme haben !
Und wenn Ihr es selber seid die Hilfe brauchen : Sucht Euch bitte Hilfe !
Mein Beispiel ist nur eines von vielen die zeigen das Euch geholfen werden kann.
Es lohnt sich ! Auch wenn es eine höllische Angst macht da durch zu gehen, es lohnt sich ! Es lohnt sich mehr als in dem Scheiß zu bleiben den man kennt. Ja, es wird hart sein und weh tun, aber nichts tut mir weh als in dem Mist drin zu bleiben und ohne Hilfe zu sein. Und vor allen Dingen ist das was man danach bekommt DEN GANZEN SCHEIß DRECKSSCHMERZ SOWAS VON WERT !!!!

Telefonseelsorge (auch Mailberatung / Chatberatung / FacetoFace Beratung)
Ziemlich Gute Gründe am Leben zu bleiben

Der Lovelybooks Leserpreis 2015

Leserpreis_Nominierung_1_1 Auch in diesem Jahr heißt es wieder : Nominiert Eure Lieblingsbücher für den Lovelybooks Leserpreis.

Bis zum 12. November können alle Bücher nominiert werden, die zwischen dem 01. November 2014 und dem 31. Oktober 2015 zum ersten Mal erschienen sind.
In jeder Kategorie kommen dann die 25 am häufigsten nominierten Bücher in die finale Abstimmungsrunde, die dann am 16. November startet.
Die Preisträger werden schlussendlich am 26. November 2015 bekannt gegeben.

Also : Auf geht´s zur Leserpreisseite zum nominieren !

Ich bin schon sehr gespannt welche 25 Bücher in den einzelnen Kategorien in die letzte Runde kommen und wer letztendlich dann gewinnen wird.
Das Schöne an dem Preis ist ja, dass es ein Leserpreis ist und jeder wirklich das von Anfang an nominieren kann was ihm ehrlich im vergangenen Jahr am Besten gefiel. 🙂

Kai Meyer Lesung (und das Lesejahr *hust*)

Am 01.10. ist die Challenge „Ein Jahr mit Kai Meyer“ zu Ende gegangen. Ich wollte das nicht ganz unkommentiert lassen und da es gerade zum weiteren Eintrag passt wollte ich Euch noch kurz wissen lassen das (zumindest für mich) keine wirkliche Challenge stattgefunden hat. Auf der „Organisationsseite“ tat sich nichts mehr in die Richtung und ich habe es auch total versemmelt. Wenn die Challenge geheißen hätte „Kauft weiterhin Kai Meyer Bücher, Ihr müsst auch nicht zum lesen kommen !“ hätte ich wohl gute Chancen gehabt. *g* Drei neue Bücher von Kai zogen ein. Denkt Euch ansonsten was ich in dem einen Jahr gelesen habe. *hust* Aber ich bin generell in dem Jahr fast gar nicht zum lesen gekommen und mein SUB ist einfach nur weiterhin gewachsen. In den letzten Monaten habe ich mir wieder vorgenommen daran etwas zu ändern. Die Anzahl der gelesenen Bücher ist zwar auch weiterhin eher etwas witzlos, aber immerhin nehme ich mir mal wieder die Zeit und lese überhaupt mal wieder etwas.
Das nur noch kurz dazu.

Seit gestern habe ich mir aber wieder stark vorgenommen endlich mal wieder etwas von Kai zu lesen. Nicht nur das meine Schwester gerade begeistert „Die Seiten der Welt“ liest (und wer hat sie wohl dazu gebracht Kai gut zu finden und hat selber immer noch nicht das Buch gelesen ?! *hust*). Nö, mein Mann dem ich zig mal gesagt habe er soll mal was von Kai Meyer lesen, das wäre etwas für ihn, und der sich immer mit zig Vorurteilen gegen Meyer – Bücher weigerte, hat sich heute meinen 1. Teil der „Seiten der Welt“ geschnappt und will es nun lesen. Und warum ? Weil wir gestern auf einer Lesung von Kai waren !

Endlich hatte ich mal die Gelegenheit auf eine Lesung von Meyer zu kommen. Und das wollte ich mir dann natürlich auch nicht entgehen lassen. Mein Mann war so lieb und begleitete mich. Ich hatte ja wirklich Angst das er einschläft. Nicht, weil ich Kai für langweilig halte (sicher nicht !), sondern wegen Nachtschicht und vielleicht 4 Stunden Schlaf vorher. Was soll ich sagen ? Spätestens bei der Fragerunde war mein Mann hellwach, stellte tatsächlich sogar Fragen und wollte zum Schluss sogar von Kai wissen welche Bücher er selber von sich empfehlen würde wenn jemand noch keine Bücher von ihm gelesen hätte. Ihr wisst schon sicherlich auf was das hinaus läuft ?! 😉 Kai hat auf der Lesung so gut unterhalten und war so sympathisch wie ihn immer alle beschreiben. So war es nicht nur für mich ein Erlebnis ihn endlich mal zu erleben, sondern er hat sich meinen Mann auch gleich mal als Fan eingeheimst. 🙂

Einiges wusste ich vor der Lesung schon, aber vieles war auch wirklich sehr interessant. Vor allen Dingen fand ich spannend das tatsächlich die Figuren und Bücher die er von sich am Meisten mag meist die sind, die entweder nicht so gut gelaufen sind oder eben total die Gemüter teilen. Lustigerweise sind das aber auch genau die Figuren und Bücher die mir am Meisten zusagen !
Spannend fand ich auch, dass er meinte, seine Bücher mit historischem Hintergrund würden Historien-Liebhaber wohl aufschreien lassen. Na, jetzt weiß ich wenigstens warum ich mit Historienromanen nichts anfangen kann, aber bei Kai ganz begeistert war. *lach*
Generell fand ich auch schön, dass er gestern Szenen seiner beiden Lieblings-Nebendarsteller gelesen hat. Das sind ja sonst meist eher die Figuren die etwas untergehen. Und bei „Samsa“ musste ich ja sofort grinsen…. Hach, ich muss wirklich schnell an die Bücher !

Nach der Lesung gab es noch Autogramme und man konnte auch Fotos machen. 🙂

KaiMeyer1 Kai Meyer unterschreibt mein Buch „Phantasmen“

KaiMeyer2Haha, fragt nicht ! 😉 Mir ist mein Beutel von der Schulter geknallt und dann haben wir noch mal schnell ein 2. Bild gemacht…unsere Blicke waren wohl noch nicht wieder so wirklich sortiert. 😉

KaiMeyer3Mein unterschriebenes Exemplar von „Phantasmen“. 🙂

Ich habe wirklich länger überlegt welches Buch ich mir signieren lassen soll. „Das zweite Gesicht“ gehört zu meinen Lieblingen. Aber das habe ich als limitierte und unterschriebene Version. „Arkadien“ war mein erstes von Kai. Das habe ich aber mal verliehen und nie wieder gesehen. 🙁 „Die Alchimistin“ (auch ein Liebling) ist „nur“ eine Taschenbuchversion. Aus dem 2. „Seiten der Welt“ war die Lesung, aber das habe ich ja nicht mal bis jetzt gelesen…. Also fiel dann die Wahl auf „Phantasmen“ weil das auch  irgendwie zu meinen Lieblingen zählt, denn es hat mich lange beschäftigt. Ich mag sowieso die Bücher von Kai am Liebsten die mich irgendwie lange beschäftigen.

Solltet Ihr mal die Gelegenheit bekommen auf eine Lesung von Kai Meyer zu gehen : Tut es !
Und sowieso : Kauft seine Bücher ! 😛

Ein Jahr mit Kai Meyer

KaiMeyerCollage
Auf „Die Fabelhafte Welt der Bücher“ wurde zu einer interessanten Aktion aufgerufen : „Ein Jahr mit Kai Meyer“. Die Idee ist, innerhalb eines Lesejahres so viel Kai Meyer zu lesen und sich darüber auszutauschen wie man möchte.
Ich mag diese Idee aus verschiedenen Gründen : 1. Ich will endlich mal wieder mehr zum lesen kommen. In letzter Zeit hat mein Lesepensum doch sehr gelitten. Und mit einem bestimmten Ziel vor Augen funktioniert das doch ja öfters mal besser. 2. Ich mag Kai Meyer wirklich. Und ich habe noch einige Bücher hier von ihm die tatsächlich noch ungelesen sind. Er gehört nämlich zu den Autoren von denen ich nach und nach alles lesen will – und das ist bereits eine ganze Menge und ich habe Kai „erst“ vor ca. 2 1/2 Jahren für mich entdeckt. 3. Es ist sowieso gerade wieder ein neues Buch von ihm heraus gekommen das hier natürlich auch schon auf seinen Einsatz wartet. 😉
Wenn das mal nicht schon mal drei gute Gründe sind ! 😉

Hier mal die Regeln zu dieser Challenge :
* Das Lesejahr startet am 01.10.2014 und geht, wie es der Name schon sagt, ein Jahr lang – also bis zum 01.10.2015.
* Ihr könnt einsteigen, mitmachen und lesen wie es Euch gefällt. Es gibt kein Belohnungssystem damit kein Zwang entsteht und wirklich jeder mitmacht wie er kann und will. (PS : Aber der Kai hat da am Ende dann doch noch was…. 😉 )
* Einmal im Monat (bzw. je nachdem wie fleißig alle lesen 😉 ) wird es ein Update zum Lesejahr auf „DFWDB“ geben. Rezensionen, Tweets, Meinungen, Lesebilder – einfach alles einschicken und Teil des Lesejahres werden !
* Ihr könnt Euch alles von Kai Meyer schnappen was Ihr wollt : Die Romane, aber auch Comics, Hörbücher, etc. Auch bereits gelesenes darf natürlich wieder gelesen werden.
* Der Hashtag für Twitter ist #1JahrKM .
* Eine Teilnehmerliste zum Stöbern was die anderen, die mitmachen, so treiben gibt es hier.

Und, wird jemand von Euch auch noch mit einsteigen ?

Ich werde Euch die Tage dann mal erzählen was ich bereits von Kai gelesen habe und was hier auch sowieso schon darauf wartet endlich mal gelesen zu werden.

Projekt 52 / 14 – Woche 26 (23.06.-29.06.14)

Silber

Der 2. Band von „Silber“ ist erschienen ! 🙂

Upala, da hänge ich ja schon wieder etwas hinterher mit meinem „Projekt 52“. Aber seit Instagram bin ich auch ein bisschen am zweifeln ob es sich noch lohnt, denn die meisten Bilder landen jetzt doch immer da. Auf der anderen Seite möchte ich das Projekt jetzt über das Jahr aber auch fortführen. Aber jede Woche ein Foto zu finden was noch nicht bei Insta gelandet ist wird wohl auch nicht immer möglich sein. Hm.

„Silber“ habe ich übrigens immer noch nicht angefangen – obwohl ich es mir extra vorbestellt hatte. Aber „Die Zwölf“ nimmt mich immer noch in seinen Bann und ich möchte es erst zu Ende lesen bevor ich mit einem neuen Buch anfange. Inzwischen bin ich aber auch „schon“ auf Seite 650 / 830. Es geht also voran.

Projekt 52 / 14 – Woche 25 (16.06.-22.06.14)

Instagram

Instagram „Friday Reads“

Ich bin jetzt auch bei Instagram. 😉 Vielleicht hat es der ein oder andere ja schon gesehen, weil ich es mir ja auch nicht verkneifen konnte direkt hier rechts mal ein Widget einzubauen. 😉
Ich muss ja gestehen : Instagram hat mich schon länger gereizt. Für mein altes Handy gab es aber nie eine App. Aber durch das neue mit aktuellem System ist auch das nun vorbei. Und ich muss ja gestehen dass ich es noch deutlich lustiger finde als erwartet. Der Mist macht süchtig ! 😉
Aber mal von IG weg : „Friday Reads“ habe ich schon immer mal gerne mitgemacht – wenn ich daran gedacht habe. Find das eine schöne Sache.
Und wie Ihr seht lese ich momentan den 2. Teil der Passage Trilogie (den ersten gab es ja zum Welttag des Buches bei mir zu gewinnen). Und es liest sich, finde ich, noch besser als der erste Teil. 🙂 In der letzten Zeit habe ich ziemlich an einzelnen Büchern gehangen, aber hier muss ich mich jeden Abend zwingen es wieder wegzulegen. Ein super Zeichen für ein Buch ! 🙂

Blogger schenken Lesefreude 2014 – Die Verlosung

Lesefreude2014Endlich ist es soweit : Der Tag des Buches ist da und damit auch die wunderbare AktionBlogger schenken Lesefreude„. 🙂
Dieses Jahr habe ich tolle Unterstützung von zwei Verlagen bekommen und so gibt es ab heute, 23. April, bis zum 30. April, 23:59 Uhr gleich drei tolle Bücher zu gewinnen.

LesefreudeBuecher

UebergangIch habe für Euch eine Ausgabe von „Der Übergang“ von Justin Cronin besorgt.
Als ich noch mal alle Bücher durch gegangen bin die ich letztes Jahr gelesen habe um für Euch das Buch zu finden was ich für die Aktion verlosen möchte, blieb ich schlussendlich bei dem ersten Teil der Passage – Trilogie hängen. Mit 1.040(!) Seiten hat man da echt etwas zu lesen und ich habe es im letzten Jahr wirklich gerne gelesen (Vielen Dank auch an Lars, der mir das Buch zum Geburtstag schenkte und mich auch so darauf brachte !). Die Geschichte hat mich gefesselt und ich wollte immer wieder wissen wie es weiter geht. Das es noch zwei weitere Teile gibt / geben wird, obwohl das erste schon so ein dickes Ding´ ist schreckt mich gar nicht – und das will was heißen !
Wer wissen will um was es genau geht erfährt hier etwas.

 

KafkaDer Dumont – Verlag hat mir für die Verlosung „Kafka am Strand“ von Haruki Murakami gespendet. Ich durfte mir aus Ihrem umfangreichen Programm einen Titel aussuchen und habe mich da für „Kafka am Strand“ entschieden weil ich es einfach LIEBE. Ich habe es vor einigen (naja, man muss schon fast vor „vielen“ sagen 😉 ) Jahren gelesen und seit dem zählt es zu meinen „Alltime – Favoriten“. Wenn es darum geht ein wunderbares Zitat anzugeben, dann wird es immer etwas aus dem Buch :
„Wir alle verlieren ständig Dinge, die uns wichtig sind“, sagt er, nachdem das Klingeln aufgehört hat. „Wichtige Gelegenheiten und Möglichkeiten, oder unwiederbringliche Gefühle. Das macht das Leben aus. Aber in unserem Kopf – oder vielleicht sogar der Kopf selbst – ist ein kleines Zimmer, in dem diese Dinge als Erinnerungen aufbewahrt bleiben. Ein Zimmer wie unsere Bibliothek. Und um über unseren genauen geistigen Zustand auf dem Laufenden zu sein, müssen wir die Karteikarten in diesem Zimmer ständig ergänzen. Wir müssen es reinigen, lüften und das Blumenwasser wechseln. Anders ausgedrückt, man lebt auf Ewigkeit in seiner eigenen Bibliothek.“
Ist das nicht wundervoll ausgedrückt ?!
Wer mehr über das Buch wissen will sollte hier mal gucken.

 

AbbeyRoad

Als drittes habe Buch habe ich für Euch noch ein Leseexemplar vom Suhrkamp Verlag bekommen. Dabei handelt es sich um „Abbey Road Murder Song“ von William Shaw.
Das Buch steht, ehrlich gesagt, schon länger auf meiner eigenen Wunschliste. Als ich zwischen einigen Leseexemplaren wählen konnte war es deswegen meine erste Wahl. Hallo, es geht um die Abbey Road, London und um die Beatles – Zeit ! 😉 Und das Ganze in der Form eines Kriminalromans. Ich bin also wirklich neidisch auf denjenigen der das Exemplar gewinnen wird ! 😉
Wer noch mehr über das Buch wissen will findet hier noch ein paar Informationen.

Und was müsst Ihr nun tun um eines der tollen Bücher gewinnen zu können ?
Kommentiert hier unter diesem Blogpost welches Buch Ihr warum gewinnen wollt. Wenn Ihr Euch für zwei oder gar alle drei Bücher interessiert ist das auch vollkommen in Ordnung. Dann schreibt aber bitte zu jedem Buch warum Euch genau das Buch interessiert. Gewinnen könnt Ihr aber im Endeffekt nur eines, sollte das Losglück Euch hold sein.
Vergesst dabei aber nicht eine gültige E-Mail-Adresse zu hinterlassen – denn sonst kann ich Euch im Gewinnfall ja gar nicht benachrichtigen.
Kommentare die bis zum 30. April 2014, 23:59 Uhr eingehen nehmen teil. Teilnehmer danach können leider nicht mehr berücksichtigt werden.
Die Gewinner werden so schnell wie es mir zeitlich möglich ist ausgelost und sowohl hier auf dem Blog verkündet als natürlich auch per mail benachrichtigt. Spätestens bis zum in der mail angegebenen Datum muss sich dann bei mir mit der Adresse, wo das Buch hingeschickt werden soll, zurück gemeldet werden. Ansonsten werde ich das Buch erneut unter den Teilnehmern verlosen.
Die Versandart des Buches bleibt mir überlassen. Für einen Verlust auf dem Postweg kann ich leider keine Haftung übernehmen. Bis jetzt ist aber immer alles gut gegangen. 😉
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Eure Daten werden natürlich nur für das Gewinnspiel genutzt.

Ich wünsche Euch einen wunderbaren Welttag des Buches und viel Spaß bei Blogger schenken Lesefreude !
Kommentieren Sie bitte jetzt ! 😉

Projekt 52 / 14 – Woche 11 (10.03.-16.03.14)

Dumont

Der Dumont – Verlag hat mir für Euch und die Blogger schenken Lesefreude Aktion ein Buch zu kommen lassen 🙂

In der Woche war so einiges los, aber was Euch sicherlich mit am Meisten interessiert ist das mir Dumont ein weiteres Buch für die Blogger schenken Lesefreude Aktion hat zukommen lassen. Was es ist, werde ich noch nicht verraten. 😉 Und warum ich von „einem weiteren Buch“ schreibe ? Weil ich natürlich auch weiterhin ein Buch aus eigener Tasche für Euch anschaffen werde. Mit anderen Worten : Am Welttag des Buches wird es also nun zwei Bücher bei mir zu gewinnen geben ! 🙂 Ich freue mich schon jetzt sehr und hoffe Ihr werdet auch wieder zahlreich teilnehmen ?!
Vielleicht mag der ein oder andere sich ja auch noch für das Verschenken eines Buches anmelden ?! Inzwischen machen bereits über 660 Blogs mit – aber wir wollen doch wohl die Teilnehmerzahl vom letzten Jahr mindestens überholen ?! Also haut rein und macht mit !

Projekt 52 / 14 – Woche 10 (03.03.-09.03.14)

VieleBuecher

Viele neue Bücher – viel neue Auswahl

Die Woche war erst die Stimme weg und dann hat es mich noch richtig mit einer Erkältung erwischt. Aber egal : Ich hatte so viele neue Bücher da dass ich eher ein „Buch – Problem“ hatte, denn ich musste mich irgendwie entscheiden was ich zu erst lesen will / sollte. Das hat man davon wenn erst kein Buch ankommt und dann alles auf einmal (zumal in der nächsten Woche – also dieser – dann auch noch der neue Kai Meyer kam !).