Mac Viva Glam – The Original

Vor ein paar Tagen ist ja bereits der neue Viva Glam Lippenstift heraus gekommen. Auch ihn wird es wieder, wie immer, für ein Jahr geben. Heute möchte ich Euch aber noch den „The Original“ vorstellen, den es letztes Jahr wieder neu aufgelegt gab und den man auch noch an den meisten Stellen kaufen kann.

„Viva Glam – The Original“, oder aber auch einfach „Viva Glam I“, ist – wie der Name schon sagt – der erste Viva Glam Lippenstift den Mac für den guten Zweck heraus gebracht hat. Spokesperson für den Lippenstift war und ist Ru Paul.

 

Viva Glam I ist ein burgunderrot mit einem matten Finish.
Da zu Weihnachten ja auch immer hübsche Viva Glam – Sets heraus kommen habe ich ihn mir zusammen mit dem passenden Lipgloss in einem Set geholt. Genau dieses Set werdet Ihr nicht mehr bekommen, aber an den Lippenstift und, vermutlich mit etwas suchen, werdet Ihr noch an den Lipgloss kommen können.

IMG_0438 Das Set das es zu Weihnachten gab

IMG_0447

Der Viva Glam Original Lippenstift

IMG_0449

Bei Blitzlicht

IMG_0450

Viva Glam Original Lipglass

IMG_0454

Der Lipglass geblitzt

IMG_0458

Lipstick & Lipglass bei Tageslicht

IMG_0126

Der Viva Glam I im Vergleich mit anderen Mac – Lippenstiften :
Oben :
Deeply Adored
Von links nach rechts :
Runaway Red / Absolute Power / Studded Kiss / Viva Glam I / Russian Red
Unten :
Heaux

Viva Glam I ist also schon so „eine Farbe für sich“ und Vermutungen er wäre Studded Kiss ähnlich stimmen nicht wirklich. Ich habe in meiner Sammlung keinen wirklichen Dupe für ihn gefunden.

Durfte der Viva Glam Original bei Euch einziehen ? Oder versucht Ihr jetzt doch noch ihn zu bekommen ? Wie findet Ihr die Viva Glam Aktion an sich ?

Mac Tangerine Dream – und meine erste Ludwig Beck Bestellung

Letzte Woche Mittwoch ging endlich die „All about Orange“ von Mac online. Exclusiv bei Ludwig Beck. Nach dem ich es bei der letzten Ludwig Beck – exclusiven LE genervt aufgegeben habe was zu bestellen, hatte ich dieses mal einen Tacken mehr Geduld. Generell muss ich aber sagen, dass ich mir von einer Seite auf der man online bestellen kann wirklich mehr erwarte.

Aber mal der Reihe nach :
Die LE ging zu erst einmal 12 Tage später als geplant online. Das soll, mal wieder, an Lieferschwierigkeiten von Mac gelegen haben. Ich habe „erst“ gegen Mittag gesehen dass die Sachen online sind. Da war natürlich das Meiste schon nicht mehr zu bekommen. Eigentlich wollte ich den „Flamingo“ – Lipstick und den „Honey Jasmine“ – Blush haben. Beides war aber nicht mehr zu bekommen. So war ich generell nur noch bei den Lippenstiften am gucken, weil mich alles andere nicht mehr weiter interessierte. Ein Lippenstift wurde mir zwar immer als „noch erhältlich“ angezeigt, aber jedesmal wenn ich ihn in den Warenkorb packen wollte, wurde mir gesagt, das er nicht mehr zur Verfügung steht. Das ging eine ganze Weile so und nervte gewaltig. Deswegen habe ich es auch irgendwann aufgegeben. Genau so ging es mir bei der letzten LE bei Ludwig Beck auch schon und schlussendlich habe ich deswegen „damals“ dann doch nichts mehr bestellt.
„Neon Orange“ und „Tangerine Dream“ wanderten aber recht problemlos in meinen Warenkorb. Da es „Neon Orange“ aber auf Dauer im Pro – Sortiment gibt, nahm ich ihn dann doch nicht. Außerdem soll er doch zu sehr den ganzen Orange´ ähneln die ich sonst schon so besitze.
„Tangerine Dream“ reizte mich dann aber doch zu sehr, nach dem ich nach Bildern im Netz gegoogelt hatte. Also wurde er bestellt.
Bereits zwei Stunden nach meiner Bestellung hatte ich eine Versandbestätigung von Ludwig Beck ! Und Tatsache : Am nächsten Tag brachte mir DHL auch schon das Paket. Wahnsinn wie schnell das ging – und sicherlich ein absoluter Pluspunkt für LB.

Beck1Gut aussehend gepackt war das Paket auch : In einem großen Umschlag Rechnung und „Danke das sie bei uns gekauft haben“, Ludwig Beck Packpapier und dann da drin die Bestellung.

Beck2Ich hatte mir den Lippenstift (kostenlos) als Geschenk einpacken lassen. Schöne Verpackung, wiederverwendbar und der Lippenstift lag auch noch mal auf hübschem Packpapier.

Fazit zu meiner ersten Bestellung bei Ludwig Beck :
+
super – schneller Blitzversand
+ schön und sicher eingepackt
+ Geschenkverpackung kostenlos

– Versandkostenfrei erst ab 40€
– Für eine Parfümerie recht teure 3,90€ Versandkosten
– keinerlei Gutscheine oder kleine Goodies / Proben
– Bestellung mehr Glücksspiel als vernünftiges System (Waren werden angezeigt, sind dann aber angeblich doch nicht mehr verfügbar)

Nunja, da kann sich jetzt wohl jeder selber sein eigenes Urteil bilden…. Für mich persönlich heißt das wohl auch weiterhin eher „LE´s die Ludwig Beck exclusiv sind, bleiben für mich auch Ludwig Beck exclusiv“.

Nun aber endlich zu „Tangerine Dream“ – der wirklich ein kleines Träumchen ist. Zumindest für mich, denn jederfraus Sache wird er wohl nicht unbedingt sein.

TangerineDream1Tangerine Dream

TangerineDream2Tangerine Dream mit Blitzlicht

Ich habe ja inzwischen eine kleinere Sammlung an orangenen Lippenstiften. „Tangerine Dream“ ist jedoch noch mal ganz anders als die anderen. Während letztens schon der „Sounds like Noise“ mal wieder eine andere Orange – Nuance in meine Sammlung brachte, bringt der „Tangerine Dream“ noch mal einen anderen Ton mit sich. TD ist sehr gelblich. Das sieht man auch bereits wenn man ihn an andere orangene Lippenstifte hält und so brauchten gar nicht mehr viele verschiedene Lippis zum Vergleich antreten :

TangerineDream3Von links nach rechts : Sounds like Noise, Tangerine Dream, Morange.

Das Ganze noch mal unter Lampenlicht :

TangerineDream4

Tangerine Dream hat ein Lustre – Finish. Er muss „aufgebaut“ werden, wenn man Farbe haben möchte. Hier bin ich auch mehrfach drüber gegangen um eine gute Farbabgabe zu bekommen.
Natürlich ist TD nicht für jeden etwas. Und als unauffällig kann man die Farbe nun auch nicht gerade bezeichnen. 😉 Aber es ist eben mal etwas anderes und man kann ihn so stark tragen wie man möchte. Ich finde ihn wahnsinnig interessant und mag ihn wirklich sehr.

Habt Ihr bei Ludwig Beck schon mal bestellt ? Würdet Ihr es wieder tun ? Habt Ihr was bei der „All about Orange“ bestellen können ? Oder hattet Ihr gar kein Interesse an der LE ?

Mac RiRi Woo – der Rihanna Lippenstift

Am 03. um 11 Uhr war es dann soweit : Der RiRi Woo Lippenstift ging online – und war natürlich auch innerhalb weniger Stunden ausverkauft.
Ich hatte ja eigentlich vorher gesagt, dass ich nicht wirklich Interesse an ihm hätte, aber ich muss zugeben : Mich erwischte das Jagdfieber ! Vor allem da ich vorher noch erfahren hatte wann er wohl genau online gehen würde und das er extrem limitiert werden würde. Ja, ich bin ein Opfer ! 😉
Also war ich rechtzeitig online und bekam auch direkt einen – sogar noch ohne Warteschleife (die wurde kurz darauf immer eingebaut). Man konnte pro Warenkorb nur einen RiRi Woo bestellen. Dafür aber wenigstens ohne Portokosten. 🙂

RiRi1Leider hat der RiRi Woo keine spezielle Verpackung.

RiRi2

Dafür ist aber „RiRi“´s Unterschrift auf dem Lippenstift ansich.

RiRi4

RiRi6RiRi Woo bei (relativ schlechtem) Tageslicht

RiRi7RiRi Woo geblitzt

Und wo ist jetzt der Unterschied zu Ruby Woo ?
Der Witz an der ganzen Sache ist ja, dass Ruby Woo eine der (angeblichen) Lieblingslippenstiftfarben von Rihanna ist und sie deswegen die Farbe in ihrer Kollektion haben wollte. Sie soll wohl finden das RW eine Farbe ist die jede Frau tragen kann. Ich glaube, da ist etwas Wahres dran.
RiRi Woo ist natürlich auch ein Wortspiel : RiRi, der Spitzname von Rihanna, und dazu das Woo dran. Nette Idee, wie ich finde.
Der RiRi soll allerdings etwas mehr blaue Anteile haben. Ausserdem hat er ein Retro Matte. Ruby Woo dagegen ist Matte. Und ja, das ist ein Unterschied : Retro Matte ist cremiger, lässt sich besser auftragen und trocknet nicht so schnell die Lippen aus wie das „normale“ Matte.

Doch was ist tatsächlich an dem farblichen Unterschied dran ?

RiRi8

Links : RiRi Woo; Rechts : Ruby Woo.

RiRi9

Foto mit Kamera : Oben Ruby Woo; unten RiRi Woo.

Woo3

Foto mit Handy : Links Ruby Woo; rechts RiRi Woo.

Heute gibt es mal Fotos von zwei verschiedenen Geräten, denn ich finde schon das man es auf dem einen Gerät anders / besser sieht als auf dem anderen. Vielleicht ist das aber auch nur mein persönlicher Eindruck ?! Dazu kommt natürlich aber auch eh noch Eure Bildschirmeinstellung und auf welchem Gerät Ihr Euch die Fotos gerade anguckt. Aber ich dachte mir, bei zwei Fotos von verschiedenen Gerätschaften kann man sich vielleicht ein besseres Bild machen. Die Wahrheit liegt vermutlich ja sowieso immer irgendwo in der Mitte. 😉
Ich persönlich finde das man einen Unterschied sieht. Alleine eben auch schon durch die verschiedenen Finishes. Aber auch die klitzekleine Blau – Änderung kann man sehen, finde ich. Der Unterschied ist aber so minimal, dass er auf den Lippen wohl nicht wirklich auffallen wird. Und wenn man nicht so kosmetik – freakig ist, dann sieht man vielleicht sogar so schon keinen Unterschied.
Generell gefällt mir der RiRi Woo einen kleinen Ticken besser als der Ruby. Aber das liegt wirklich eher an dem Finish als an etwas anderem. Retro Matte ist einfach angenehmer aufzutragen und dann auch zu tragen.

Nächsten Monat kommt schon die nächste RiRi Kollektion. Diesesmal besteht sie dann auch aus mehr Teilen als nur aus einem Lippenstift. Der RiRi Woo wird aber auch wieder dabei sein. Vielleicht habt Ihr dann ja das Glück ihn abzugreifen, wenn Ihr es dieses mal wolltet und es nicht geschafft habt. Allerdings wird es die LE wohl wieder nur online geben….

Habt Ihr den RiRi Woo auch bekommen ? Oder hattet Ihr gar kein Interesse daran ? Seht Ihr einen Unterschied zwischen RiRi und Ruby – oder so gar nicht ?
Ich bin gespannt wie Ihr das seht.

Mac Hayley Williams LE – Fotos und Eindrücke

Momentan passiert so viel und ich bin ja schon recht fleissig am Bloggen, aber trotzdem habe ich meine Hayley Williams – Sachen nun auch schon eine gute Woche und bin noch gar nicht dazu gekommen Euch darüber zu berichten. Aber dafür kann ich jetzt immerhin schon mal etwas mehr zu Tragequalität und Eindruck sagen. Hat ja auch was für sich. 😉

Wie bereits berichtet war die Hayley Williams LE nun doch schon eher online als erwartet. Etwas später gab es auch den Nail Laquer (wieder?). Aber der interessierte mich ja eh nicht. Ansonsten besteht die LE noch aus drei weiteren Produkten – und diese drei Produkte durften auch alle bei mir einziehen. 🙂
Momentan ist alles bei Mac Deutschland ausverkauft – bis auf den Lack. Das hat aber einiges an Zeit gedauert – was man von Mac so sonst ja gar nicht kennt. Keine Ahnung ob es daran lag, dass Hayley Williams hier nicht ganz so bekannt zu sein scheint (Mensch Mädels, dabei kennt Ihr doch sicherlich alle den Twilight Soundtrack ! 😉 ), die Farben zu „schrill“ sind oder ob es Mac nun endlich mal auf die Reihe bekommt ein paar mehr ihrer Sachen anzubieten und sie mal deswegen nicht innerhalb von Minuten alles ausverkauft haben. Lassen wir uns bei der nächsten „Online – Only“ – LE überraschen….
Auch wenn momentan nur noch der Lack zu bekommen ist : Immer mal wieder reinschauen kann sich trotzdem lohnen ! Es kommen doch immer mal wieder Sachen bei Mac nach – auch wenn man nicht damit rechnet. So habe ich schon wirklich tolle Sachen noch viel später abgegriffen von denen ich es gar nicht mehr erwartet hätte !

Aber nun zu den Produkten :
Lipstick, Eyeshadow und Mineralize Skinfinish.
Vor kurzem habe ich ein Interview mit Hayley gelesen was ich ganz interessant fande. Dort sprach sie über die Kollobaration mit Mac und wie es zu den Sachen gekommen ist. Das Mineralize Skinfinish Lightscapade gab es ja bereits – auch ganz normal auf Dauer im Sortiment. Mit zu Hayleys allerersten Kosmetikeinkäufen gehörte damals genau dieses Puder. Sie meinte, sie hätte fast nichts mehr anderes getragen und hat es geliebt. Irgendwann war es dann nicht mehr zu bekommen und als sie sich das erste mal mit Mac getroffen hat um über die Kooperation zu sprechen, hätte sie direkt Lightscapade angesprochen. Sie konnten noch ein Sample für sie finden und danach wollte sie es erst recht wieder haben und so war es klar, dass sie bei einem nächsten Treffen auf das Skinfinish in ihrer LE bestand. 🙂
Und woher die anderen Farben der Produkte kommen ? Dafür muss man sich Hayley wohl nur mal genauer angucken. 😉

Lightscapade1Lightscapade

Lightscapade2Weiß – champagnerfarben mit kleinen blauen Adern und Glitzer

Lightscapade3Auf der Haut aufgetragen

Ganz ehrlich ? ICH persönlich verstehe den Hype um Lightscapade nicht ! Ich habe gehört, dass er früher mehr blaue Adern gehabt haben soll. Vielleicht wirkte er dadurch noch ein wenig anders ? Jetzt finde ich ihn jedenfalls unspektakulär. Wenn ich ihn mir ins Gesicht auftrage fällt er gar nicht auf. Wenn man genau hinsieht, sieht man ein wenig Glitzer, aber das war es auch schon. Klar, er soll zum Highlighten da sein, aber auch da erwarte ich mir eigentlich etwas mehr. Vermutlich wirkt er auf dunkleren Hauttypen besser ? Wobei ich mich frage ob Hayley Williams wirklich so viel dunkler ist als ich ?!
Ich werde mal noch etwas mit ihm „experimentieren“. Mal sehen, vielleicht verliebe ich mich ja doch noch in ihn ?!
Wenn Ihr ihn habt / toll findet : Verratet mir mal, was Ihr damit alles anstellt und was Ihr an ihm so toll findet !

Total verliebt habe ich mich dafür in den Daydreaming Eyeshadow.

Daydreaming1

Daydreaming bei Tageslicht

Daydreaming2

Daydreaming mit Blitz

Daydreaming3

Eine wunderschöne Korallfarbe, die sowohl alltagstauglich als auch knalliger aufgetragen werden kann – ich LIEBE sie ! 🙂 Ein Tragebild würde ihr eigentlich besser gerecht werden….

Der orangene Lippenstift Sounds like Noise ist etwas besonderes – auch wenn er auf den ersten Blick nun nicht so wirkt.

SoundslikeNoise1

Sounds like Noise

SoundslikeNoise2

Sounds like Noise mit Blitzlicht

Warum dieses Orange anders ist als andere Orange ?

OrangeVergleich1

Zum Vergleich treten an (von links nach rechts) : Booyah!!!, Morange, Sounds like Noise und Fashion Nomad.

Ein bisschen sieht man es da schon : Sounds like Noise ist ein recht reines Orange, während die bis jetzt erschienen Orange immer rot mit drin hatten – die einen mehr, die anderen etwas weniger.
Beim „Auftrag – Vergleich“ sieht man es richtig und definitiv :

OrangeVergleich2

Von links nach rechts : Booyah!!!, Morange, Sounds like Noise, Fashion Nomad

Wenn das mal kein „richtiges“ Orange ist, dann weiss ich auch nicht mehr ! 😉
Sounds like Noise ist also eine wirkliche Überraschung an Orange, denn wie man sieht : Selbst ich als Orange – Liebhaber habe noch kein solches Orange in meiner Sammlung gehabt. Ich finde die Farbe wirklich toll und sie ist auch deutlich tragbarer als die anderen Orange – Rot – Töne die es sonst immer so gibt. Was ich nur schade finde : SLN hat ein Matte Finish. Das sieht toll aus, aber verzeiht keinerlei trockene Lippen und setzt sich unschön in den Lippenfalten ab. 🙁 Von weitem jetzt nicht so das Problem, aber wenn man näher kommt sieht man es doch arg. Aber dass ist halt immer das Problem bei Matte. Dafür hält er EWIG. Ich habe ihn nach einem Tag, mit (logisch 😉 ) Essen und Trinken Abends noch mit Abschminktüchern abmachen müssen !
Alles in Allem : Kaufen !
Genau so wie den Daydreaming Eyeshadow – der übrigens auch (mit Base getestet) locker den Tag übersteht und Abends erst mal „abgekratzt“ 😉 werden muss.

Hayley3

Die Hayley Williams LE ist definitiv einen näheren Blick wert und ich bin sehr froh das ich die Sachen bekommen habe – zwei der Produkte werden wohl zu meinen Lieblingen auf Dauer werden ! 🙂